Dienstag, 22. März 2016

Kinderbuch-Tipp: Wie laut ist leise?

"Wie laut ist leise? Mit allen Sinnen die Welt entdecken" ist der schöne Titel eines zauberhaften Buchs, das die Phantasie der Kinder durch lustige, kindgerechte Fotos anregt und die Kinder mit spannenden Fragen zum Nachdenken bringt.

Wie laut ist leise? - mit allen Sinnen die Welt entdecken



Die Autorin Mille Foli hat für dieses kreative Fotobilderbuch sehr viel Zeit mit Kindern beim Spielen verbracht, diese fotografiert und ihre ins Philosophische gehenden Kinderfragen zusammen mit den Fotos auf Doppelseiten gebracht, die Eltern und Kinder dazu einladen, gemeinsam auf Entdeckungsreise zu gehen.



Fragen wie „Können Beine umarmen?“ oder  „Kann man in Wiesen tauchen gehen?“ führen mitsamt der passenden Bilder zu erstaunlichen Gesprächen. Ältere Kinder können optimal über die Fragen philosophieren, für unseren Kleinen waren schon die Bilder so anregend, dass wir die Fragen dazu erstmal gar nicht vorgelesen haben. Er hat alleine aufgrund der schönen und lustigen Bilder angefangen, Geschichten dazu zu erfinden: Was sind das für Kinder, womit spielen sie und warum... was passiert wohl als nächstes?



Mille Foli ist mit diesem Buch ein kommunikations- und phantasiefördernder Volltreffer gelungen: Ein Buch mit wenigen Worten und schlichten Fotos, das Kinder zu Gedankenreisen anregt und viele schöne Erzähl- und Diskutier-Stunden mit sich bringt. Nicht nur für zu Hause eine fabelhafte Idee, sondern auch für Kindergärten. 

Fazit: Eine kommunikative Schatzkiste für Kindergartenkinder und deren neugierige Eltern, die die Kreativität auf kindgerechte Weise anregt.

Wie laut ist leise? Mit allen Sinnen die Welt entdecken
Autorin: Mille Foli
Beltz Verlag, 12,95 Euro, hier online erhältlich




Kommentare:

  1. Ich bin immer auf der Suche nach "ungewöhnlichen" Kinderbüchern. Danke für Buchvostellung :-)
    Liebe Grüße
    Leni
    von www.familienjahr.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Leni,

    es werden in nächster Zeit noch mehr schöne Bücher dazu kommen :)
    Bisher habe ich keinen Newsletter, aber über Facebook halte ich euch gerne über neue Posts auf dem Laufenden.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hey Jenny,
    danke dafür. Das klingt ja zauberhaft! Bis jetzt ist mein Kind leider noch ein wenig zu klein dafür - es dauerte ein Weilchen, ihn davon zu überzeugen, mal den Waldboden mit der Lupe zu untersuchen. ;)
    Aber er wächst ja. Und das scheint mir eine klasse Anleitung für kommende Ausflüge. Merk ich mir. Auch für meine spätere Zeit als Grundschullehrerin. Cool! Noch mehr davon!

    Lieb gegrüßt von Tessa
    http://ichsagenoe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tessa,

    mehr kommt bald - die Idee mit Lupe & Waldboden ist auch toll, werden wir gleich mal im neuen Garten zwischen den Fichten ausprobieren ;)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen