Dienstag, 22. März 2016

Hausmittel gegen die Erkältungswelle: Aromatherapie, Pflanzenextrakte und Schüsslersalze

Am Wochenende ging es mir miserabel: Ich konnte das Bett nicht verlassen, wollte am liebsten den ganzen Tag schlafen und meine Ruhe haben. Ich litt an einer Mischung aus Grippe (Fieber), Angina (extreme Halsschmerzen von innen und außen) und Mittelohrentzündung (schwerhörig und schmerzhaft), so kam es mir zumindest vor. Mein mitfühlender Mann belächelte mich zuerst und murmelte aufgrund meiner Wehleidigkeit etwas von „Männerschnupfen“. Doch zum Glück bemerkte er bald, dass es mir wirklich schlecht ging (Anzeichen: Ich reagierte nicht mal auf Monsieur Mignons "Mamaaaa"-'Rufe) und brachte mir sogar ein halsschmerzenfreundliches Frühstück ans Bett.

Dieser „Männerschnupfen“ kam so heftig und überraschend, dass meine übliche Akupunktur oder eine chinesische Kräutermischung, die sonst bei den ersten Anzeichen super helfen, leider nichts brachten. Am Samstagabend, als es anfing, nahm ich daher noch ein paar immunstärkende Kapseln mit ätherischen Ölen ein und verabschiedete mich ins Bett. Den Sonntag verbrachte ich teeschlürfend im Bett, weiter mit Aromatherapie von innen, Schüsslersalzen und leider auch Schmerzmitteln, denn die Glieder- und Kopfschmerzen waren nicht mehr auszuhalten. Um mich in diesem Zustand selbst zu akupunktieren war ich zu schwach. Und am Montag kam mir die Idee, Contramutan zu nehmen – alle Stunde ein Esslöffel, worauf ich tatsächlich eine stetige Besserung bemerkte. Heute geht es mir so gut, dass ich wieder an den Schreibtisch sitzen kann und auch feste Nahrung zu mir nehmen möchte.

Natürliche Unterstützer im Kampf gegen Erkältungsviren: Johanniskrautöl für die Ohren, Hühnersuppe fürs Immunsystem, ätherische Öle fürs Raumklima und gegen Halsschmerzen, Contramutan gegen Fieber und Vitamin C in flüssiger Form (hier als frisch gepresster Mandarinensaft)

Daher hier meine Tipps an Euch, falls Euch diese fiese Erkältungswelle auch noch erwischen sollte (gilt nur für Erwachsene - bitte beachtet die letzten Absätze!):


Gegen Halsschmerzen 
DoTerra OnGuard Protecting Throat Drops – die Bonbons aus Bio-Zuckerrohrsaft und braunem Reissirup enthalten die tolle, immunstärkende Mischung OnGuard aus den ätherischen Ölen von Wildorange, Zimt, Eukalyptus und Rosmarin. Diese hilft bei der Abwehr von Krankheitserregern im Rachenbereich und lindert Halsschmerzen. 
Zwar kosten 30 Stück 18 Euro (hier erhältlich) - doch glaubt mir, das sind sie wert.

Gegen Ohrenschmerzen
(das gab’s schon bei meiner Mama, als ich klein war) Johanniskrautöl auf einen Wattepad geben und diesen ins Ohr „legen“ – nicht zu weit reindrücken, da das Öl sehr klebrig ist und die Watte eventuell am Trommelfell festkleben könnte!
Mein Öl habe ich hier bestellt für 4,50 € pro 100 ml.

Gegen Fieber
Contramutan N Saft (eine Mischung aus phytotherapeutischen Extrakten von Wasserdost und Echinacea sowie einer homöopathischen Dosis von Aconitum D4 und Belladonna D4). 
Gibts in jeder Apotheke (UVP 19,80 für 250 ml)

Generell immunstärkend
  • Zink-Tabletten, am besten Zink-Orotat, riet mir eine befreundete Apothekerin
  • Vitamin C, am besten in Form von frischem Obst oder für die Halsgeplagten frisch gepressten Säften
  • Schüssler Salz Nummer 3 oder die Mischung ImmuFerrin (die ist leider nur in Österreich erhältlich, ich habe sie präventiv mir aus dem Skiurlaub mitbringen lassen)
  • DoTerra OnGuard Beadlets, kleine Kugeln mit der ätherischen Öl-Mischung, die auch in den Bonbons enthalten ist. Auf diese Art eingenommen, wirken Sie im ganzen Körper.
  • Hühnersuppe – wer es nicht schafft, sich eine frische zu kochen, dem empfehle ich gerne die Bio-Pulver-Version von Sonnentor ohne Hefeextrakt oder Palmöl (2,99 für 100 g)

Für ein gutes Raumklima
Kürzlich bekam ich das tolle, neue Spray "Komplex für befreite Atmung" von Essential Elements zum Testen zugeschickt. Nun konnte ich es gleich einsetzen und kann es guten Gewissens weiterempfehlen: Die Mischung aus 28 ätherischen Ölen, darunter Eukalyptus, Teebaumöl, Zimt und Ylang-Ylang, soll die Abwehrkräfte stärken und Krankheitserreger fernhalten.
Seitdem ich das Spray in die Ecken des Schlafzimmer gesprüht habe, riecht es dort nicht mehr "krank", sondern "frisch", also sehr angenehm. Meine schnupfengeplagten Jungs fühlen sich auch etwas besser und haben sich nicht bei mir angesteckt. Vor allem nachts kann Monsieur Mignon besser schlafen und wacht nicht mehr wegen verstopfter Nase auf. 
Das Spray ist Ecocert-zertifiziert und enthält 100 % natürliche Inhaltsstoffe.

Erhältlich ist das fabelhafte Spray aus Frankreich als 100-ml-Flakon für 14,80 Euro hier online

Hier die komplette Inhaltsangabe: Cajeput, Zimt, Zitrone, Koriander, Zypresse, Eukalyptus Citriodora, Blauer Eukalyptus, Eukalyptus radiata, Wacholderbeere, Gewürznelke, Lavendel, Majoran, Pfefferminze, Niaouli, Orange, Oregano, Bitterorange, Waldkiefer, Ravintsara, Saro, Echter Salbei, Shiu, Teebaumöl, Thymian, Ylang-Ylang



Warnhinweis
Ihr wisst hoffentlich: Zu Risiken und Nebenwirkungen bitte Packungsbeilage lesen - auch bei Naturpräparaten!  Vor allem bei kleinen Kindern müsst Ihr zum Beispiel mit der Dosierung von ätherischen Ölen besonders vorsichtig sein. 
Deswegen gelten meine Tipps hier nur für Erwachsene!

Wird Eure Erkältung mit Hausmitteln nicht besser - ab zum Arzt! 

Manchmal ist es kein Virus und es muss doch ein Antibiotikum sein... also lasst es lieber abklären.


Und nun allen Mitleidenden GUTE BESSERUNG. Auf dass es bald Frühling werde!


Kommentare:

  1. Hi Jenny,

    ich hatte in den letzten beiden Wochen mit einer sehr hartnäckigen Erkältung zu kämpfen und bin dadurch auf deinen Blog hier gestoßen. Dank deinen Hausmitteln habe ich die Erkältung schlussendlich gut überstanden. Ich habe mir jetzt auch Vitamin C und Zink Tabletten von vitaminexpress.org besorgt. Um zu testen ob ich damit mein Wohlbefinden und meine Abwehrkräfte etwas stärken kann. Ist das erste Mal, dass ich solche Nahrungsergänzungsmittel nehme. Mal sehen was es bringt!

    Ganz liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Es freut mich, dass ich Dir helfen konnte und ich wünsche Dir, dass Dein Immunsystem bald so fit ist, dass Du den Rest des Winters gut überstehst!

      Alles Gute
      Jenny

      Löschen